Keine Angst vor Wespen - denn mit Ihrem Fahrrad leben Sie gefährlicher!


In diesem Kurs räumen wir mit so manchem Gerücht über unsere heimischen und nützlichen Insekten auf. Wir zeigen Ihnen die Welt der Wespen aus einer ganz anderen Perspektive. Wir tauchen ein in die Macrowelt des Wespenstaates. Mit  beeindruckenden Informationen, Fotos und Filmen zeigen wir, was kaum einer sieht, stellen Leben und Lebensweise vorurteilsfrei dar. Wir zeigen auf, warum Wespen keine Schädlinge, sondern Vorbilder sind. Wir klären die Fragen: Was tun nach einem Stich? Wie verhalte ich mich richtig? Wie halte ich Wespen wirksam von meinem Kaffeetisch fern?
Sie sehen Exponate von echten, großen Wespen- und Hornissennestern. Jeder Teilnehmer erhält einen Erinnerungsaufkleber und einen Talisman. Verpassen Sie das Stück Natur nicht und lassen Sie eine Meinungsänderung zu. In 2017 wurden wir für unsere Arbeit mit dem deutschen und bayerischen Tierschutzpreis ausgezeichnet.


Kurz zur Überschrift Erklärung:
Die neue Statistik für Radfahrer in Bayern ist erschreckend. In 2017 wurden rund 13.000 Fahrradunfälle registriert, 70 davon gingen tödlich aus. Aus in 2014 aufgestellten Statistik des Bundesamtes für Statistik geht hervor, dass in ganz Deutschland ca. 15-40 Menschen infolge eines Insektenstiches sterben. Alle haben Angst vor Wespen - dabei sollte man bewiesener Maßen Angst vor der Benutzung seines Fahrrads haben.




1 Abend, 27.09.2018
Donnerstag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Jan-Erik Ahlborn, Naturpädagoge
10400-WS18
Ludwig-Aurbacher Mittelschule, Oberjägerstraße 7, 86842 Türkheim, Raum: S 14, EG
10,00 €
Belegung: