Achtung: Kurs findet nur am 16.02. statt!

Selbstbehauptungs-/Selbstverteidigungs-Kurs

Teilnahme ab 16 Jahren (unter 18 Jahre mittels schriftlicher Gestattung der Eltern)
Verbale Deeskalation; Wahrnehmungstraining; Stopp! Jetzt ist Schluss! Rollenspiele; Übungen spezieller Abwehrtechniken – Selbstverteidigung gegen unbewaffnete Angriffe; Befreiung aus Griffen/Umklammerungen, ThePointOfNoReturn! (sowie Notwehrparagraph); Stresstraining sowie Parcour; Eine eigene auf den Kurs abgestimmte meditative Entspannungs- und Vertiefungsübung. Die unterschiedlichsten Übungen werden mit Partnern und Hilfsmittel (Schlagpolster, Pratze, etc.) durchgeführt. Und wie immer wird dabei der Spaßfaktor einen wesentlichen Teil des Lernerfolgs darstellen.

>Keine Vorkenntnisse und keine Kampfsporterfahrung erforderlich

Die Gewaltbereitschaft nimmt leider ständig zu. Alltagsfrust, vermeintlicher Spaß (z.B. „KnockOutGames“, „Antanzen“) und dgl. mehr bei einer sinkenden Hemmschwelle lassen dies erkennen. „Angrabschen“, ob im Beruf oder Privat, ist seit Juli 2016 endlich gesetzlich als Straftatbestand geregelt. Und auch hier gibt es immer wieder die Frage: Warum ist bspw. eine Person Opfer für einen Gewaltangriff und die Person, die gleich daneben steht außen vor? Täter suchen Opfer! Daher erfolgt das Üben zur Selbstsicherheit, Selbstbehauptung unter Einsatz von Selbstverteidigungsmöglichkeiten und somit: Raus aus einer möglichen Opferrolle!
 

Leichte Sportkleidung u. ggf. T-Shirt´s, die auch mal zerknittert werden können, saubere Turnschuhe oder barfuß, reichlich Wasser oder Säfte sowie etwas Obst/leichte Kost.

1 Tag, 16.02.2019
Samstag, 13:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Robert Reichow, 2. DAN Karate, B-Trainer "Selbstverteidigung, DKV-Gewaltschutztrainer "Kinder und Jugendliche"
30050-SS19
Kindergarten St. Josef, Altbürgermeister-Wiedemann-Straße 3, 86842 Türkheim, Turnhalle UG
29,50 €
Belegung: