Hinterglasmalerei wie früher - religiöse Motive (ausgefallen)

ab 14 Jahre
Die Hinterglasmalerei lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen. Entsprechend waren die Motive meist religiöser Art. Auch Gold wurde verwendet, um ein Bild wertvoller zu gestalten. Ab dem 20.Jh. wurden die Motive dieser Malerei dann vielfältiger, modern und wieder sehr beliebt. Malen hinter Glas erfordert einen anderen Ablauf, beim Entwurf und bei der Maltechnik. Hier geht alles „andersherum“. Ein selbstgemaltes (Heiligen)-Bildchen im Rahmen wäre doch ein schönes Weihnachts-Geschenk? Wer möchte, bringt ein religiöses Bild (unbedingt in 13x18 cm) oder eine andere Vorlage mit. Weitere Vorlagen werden von der Kursleiterin gestellt. 


Bitte mitbringen: einen schwarzen permanent/wasserfesten Folien-Stift ca. 0,7 - 1 mm Stärke, ein paar Pinsel - Größen sehr fein bis mittel und Malkleidung


Gini Klose, Grafik-Designerin
20760-WS19
13,00 € zzgl.
5,00 € Materialkosten inkl. Glas, Rahmen und Farben